Fachgebiet Schadstoffe im Bauwesen

Insbesondere in älteren Bestandsgebäuden (Baujahr vor 1995) kamen in der Vergangenheit häufig Baustoffe und Bauteile zum Einsatz, deren krebserzeugende Wirkung für den Menschen heute erwiesen ist (Asbest, KMF, PAK, PCB, PCP/Lindan etc.). Über 80 % seiner Zeit verbringt der Mensch in Mitteleuropa im Innern von Gebäuden. Dort ist der Nutzer einer Vielzahl von Einflüssen ausgesetzt, z. B. den Emissionen der Bauprodukte und Einrichtungsgegenstände, der technischen Geräten und dem Feinstaub, dem Schadstoffe anlagern. Leider können auch moderne Baustoffe Schadstoffe in gesundheitlich bedenklichen Konzentrationen emittieren - beispielsweise flüchtige organische Verbindungen (VOC) oder Formaldehyd.
Schließlich ist der Mensch auch allgegenwärtig biologischen Schadstoffen wie Schimmelpilzen und Bakterien ausgesetzt. Diese können sich durch Baumängel, Bauschäden oder durch fehlerhaftes Nutzerverhalten gelegentlich so stark vermehren, dass aufgrund des Befalls eine gesundheitliche Gefährdung für den Nutzer entsteht.
Die Begrenzung all dieser Schadstoffe ist deshalb für die Gesundheit der Nutzer von wesentlicher Bedeutung. Beispielsweise liegt bei Vorhandensein von schwach gebundenen Asbestprodukten in Gebäuden in jedem Fall ein Gefahrenverdacht vor, der schnellstmöglich durch Sachverständige abgeklärt werden sollte (konkrete Gefahr?).

Vor Beginn von Rückbautätigkeiten sind jedenfalls fundierte Untersuchungen der Gebäudesubstanz auf Schadstoffe unerlässlich, um Gefährdungen zu erkennen und notwendige Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Leider kommt es immer wieder vor, dass im Zuge von Baumaßnahmen unkontrolliert Schadstoffe freigesetzt werden. Gefährdungen Dritter, Verzögerungen im Bauablauf, Erhöhung der Baukosten sind die Folge (Sicherungsmaßnahmen, Dekontaminationen, Entsorgung etc.).

Unsere Sachverständige beantworten alle Fragen zu Schadstoffen im Bauwesen und zu Rückbau-
maßnahmen (Untersuchungen, Raumluftmessungen, Sanierungskonzepte, Baubegleitung etc.).

Wir sind:
- Ingenieure & Sachverständige mit über 10 Jahren Berufserfahrung
- zertifizierte Sanierungsfachplaner/-Gutachter
- Sachkundige nach TRGS 519 Anlage 3
- Fach- und Sachkundige nach TRGS 524 und BGR 128 usw.





















SafeBuilding. | Ing.-Büro Hajós
Friesengasse 20a
D-60487 Frankfurt Main
Tel: +49 (0)69 3809760 - 700
Fax:+49 (0)69 3809760 - 709
Email: post@safebuilding.com
Web: http://safebuilding.com

Mitgliedschaften:


Präqualifizierungen:


Soziale Netze: